urban.fashion.diary goes paris: la rose dans la cité de l´amour

DSC_3823
dress: h&m (similar one here) / shoes: esprit (same here on sale!) / bag: no name / bracelet: tiffany & co /watch: fossil

inmitten der stadt der liebe – und der mode – erblühen himmlische, rote rosen auf fließend schwarzem stoff. wie ein blümchen, das sich der sonne entgegen neigt, wende ich mich dem charme der stadt der romantik zu. ihrem zauber verfallen, schlendere ich in luftigen sandalen durch die straßen.

fasziniert von der seine, der weitläufigkeit der plätze und straßen und den wunderschönen gebäuden, halte ich all die bilder fest und greife nicht nur nach den sternen, sondern sogar nach dem eiffelturm. 🙂
________________________________________

in middle of town of love and fashion red roses bloom like crazy on the flowing black fabric of my dress. like a flower that tends to the sun, I turn toward the the city of romantic. fascinated by its charm, I walk around in my beloved sandals.

enchanted by the seine, all the beautiful places and streets and the impressive buildings, I make a note of all the wonderful things around me and actually I don´t only reach for the stars, but also for the top of eiffel tower. 🙂

DSC_3722 DSC_3736 DSC_3732 DSC_3752 DSC_3783 DSC_3777 DSC_3780 DSC_3817 DSC_3798 DSC_3822
DSC_4063

have a coke!

DSC_3639skirt: cultura (skirts with details: here, here, here) / top: h&m (similar one here) / shoes: lazzarini (same here)

was ist erfrischender als ein zischendes coca cola mit zitronensaft an einem heißen sommertag?
möglicherweise sich ganz in das eisgekühlte kultgetränk zu hüllen? ich versuch´s mal im übertragenen sinne und schlüpfe in meinen 50s cola-rock und tanze im sonnenschein!

dieser post ist übrigens keineswegs von coca cola gesponsert (wobei das natürlich perfekt wäre 😉 ) und mein ziel ist es auch bestimmt nicht werbung für das süße, nicht allzu gesunde sprudelgetränk zu machen!

ich möchte euch diesen lustigen, laune machenden sommerrock mit all seinen details – coke buttons, stickerei, perlen, tüll und spitzensaum auf keinen fall vorenthalten! deshalb kombiniere ich ihn ruckzuck mit einem weißen spitzen-oberteil und mach´ bei der wahnsinnshitze die stadt unsicher.

tja und wenn ich durst bekomme…wer weiß…?
_______________________________________________________

what is more refreshing than an ice cold coke with lemon juice on a hot summer day?

maybe taking a bath in the freezing drink? probably that´s not a great idea – I prefer water. so instead of taking a coke-bath, I put on my 50s coke-skirt und dance in the sunshine.

this post is not sponsored by coca cola and it is not an advertisement either… 😉

I just want to present my funny, amusing summer-skirt with all its details – coke buttons, pearls, embroidery, tulle and a tuck made out of lace! that´s why I combined it with a white lace top and paint the town.

…and when I get thirsty – who knows…?

DSC_3602 DSC_3592 DSC_3621DSC_3638 DSC_3630 DSC_3626  DSC_3607

urban flower

DSC_3529 DSC_3543 dress (old): sonia rykiel for h&m (similar one here / different sonia rykiel dress here) / jacket: imperial (similar one here) / shoes: jeffrey campbell (same here on sale) / sunnies: marc by marc jacobs (same here) / bracelet: thomas sabo, tiffany & co / watch: fossil (same here)

wie samtweiche, zartrosa blütenblätter umhüllen die wolligen und gleichzeitig luftigen stofflagen meine silhouette und lassen mich als stadtblume – ähnlich einem hellen röschen auf der wiese  – durch die wiener innenstadt spazieren.
keine wurzeln, sondern meine jeffrey campbells verbinden mich mit dem asphalt der wiener innenstadt und tragen mich sicher und bequem durch die straßen.

bei meinem sommerlichen strickkleid handelt es sich in wirklichkeit keinesfalls um ein frischerblühtes röschen, sondern viel mehr um ein kleid aus der sonia rykiel kollektion für h&m aus dem jahr 2010! auch wenn sich mein geschmack verändert und entwickelt hat, so erleben manche stücke doch immer wieder ein comeback!
neu gestylt: lederjacke drüber, campbells dazu – willkommen im jahr 2015!

meine neuen shades habe ich euch bereits im letzten post präsentiert – auch heute leisteten sie wunderbare dienste und meine augen erblickten durch sie das eine oder andere schaufenster!

AUSSERDEM: ICH BIN GLEICH DAS BLUMENSTRÄUSSCHEN FÜR MEINEN BLOG!
URBAN.FASHION.DIARY FEIERT 1.GEBURTSTAG! DANKE FÜR´S LESEN! 🙂
___________________________________________

the wooly layers wrap my silhouette like soft, rosy blossoms. I feel like an urban flower walking through the city center of vienna.
instead of roots there are my jeffrey campbells, that carry me around in a very comfortable way.

this summerlike, knitted dress is not a freshly bloomed flower – it is a dress, that was designed by sonia rykiel for h&m in 2010! of course my taste has changed since then, but some pieces sometimes have their comback!
new look: leatherjacket, campbells – welcome to 2015!

when I went window shopping today, I looked through my new shades, I have already presented yesterday!

BESIDES: IT´S URBAN.FASHION.DIARY´S 1ST BIRTHDAY! THANKS FOR READING! 🙂

DSC_3578DSC_3604DSC_3597DSC_3629DSC_3606

60s fantasy

DSC_3507dress: h&m (similar one here) / shoes: shoes made in heaven / jacket: no name / bag: fossil (same here)/ watch: fossil (same here) / bracelet: tiffany & co

hellblaue blütenpracht ziert den satt blauvioletten textilen hintergrund, der knieumspielend im sonnenlicht schwingt. auf der reise durch den fantasiegarten des 60s-angehauchten hängerchens stößt man auf den ein oder anderen farbton, der meinem kleiderschrank bislang gänzlich fremd war – rost- und orangetöne bringen eine neue farbfacette ins spiel und erheitern meine frühlings- bzw. sommergarderobe auf unbekannte weise.

um der sonne noch ein stückchen näher zu kommen, schlüpfte ich in meine wedges mit cut outs der letzten saison und lasse mich so von den sonnenstrahlen küssen.

alternativ trage ich das kleidchen auch gerne mit meinen flachen shellys, die  sich in den letzten wochen als absolute „schuh-allrounder“ erwiesen und  in meinem schrank (zur zeit zur gänze) die ballerinas ersetzen, die vor einem jahr das schuhwerk für alle fälle darstellten (siehe hier und hier). egal ob zu jeans, röcken oder kleidern – aktuell sind sie meine erste wahl, wenn es um bequeme und stylische schuhe für den alltag geht – was bedeutet: ihr werdet sie bestimmt noch öfter zu gesicht bekommen!

______________________

you can find lightblue blossoms on the bluish, knee-length dress, that is swinging in the warm sunlight and kind of reminds me of the 60s. on the journey through my little textile fantasy-garden you can see some colors, that are completely different from the rest of my clothes. tones of orange and red bring along a new facet and are coloring my wardrobe in some way.

my wedges with cut outs help me to be even closer to the sun!

i  also like my flat shellys with this dress: they seem to be true all-rounders and are currently replacing the ballerinas I used to wear last year very often. no matter if I´m wearing jeans, skirts or dresses, at the moment my shellys are the ones I pick, when I need comfortable, stylish shoes for everyday life – that means: you´ll see them again in the future! you can find them here and here.

DSC_3499 DSC_3526 DSC_3528 DSC_3483 DSC_3491 DSC_3466

the pink lady

DSC_3223

DSC_3254dress (old): rinascimento italy (similar here) / flats: shellys london (same here) / jacket: imperial (similar here) / necklace (old): don´t know (similar here) / bracelet: tiffany & co / watch: fossil (same here)

wie eine frische tulpe erblüht die lust auf farbe und fröhliche stoffe! …und so erblickt dieses üppig getupfte kleidchen das licht der frühlingssonne!

immer ,wenn die ersten frühlingsstrahlen den himmel des grauen winters durchbrechen, schießt das bild des schwingenden rockes wie ein pinkfarbener blitz durch meinen kopf und hebt meine stimmung noch ein stückchen mehr!

das kleid ist ohne zweifel eines der mädchenhaftesten in meinem schrank und die flachen schnürer passen sich durch die entzückenden, kleinen schleifen und die frechen cut outs wunderbar an!

zu verdanken habe ich diese flats, die aktuell zu meinen absoluten favoriten zählen – oder besser gesagt das budget dafür – einem zalando-gewinnspiel auf www.thefashionfraction.com – und somit der zauberhaften michèle! insofern: danke, danke, danke! ich liiiiiiebe meine neuen shellys!

um die geometrische form des kreises nicht zu sehr zu strapazieren, schmückte ich meinen hals mit kugeln, pyramidenartigen gebilden und anderen körpern unterschiedlicher größe. an „meinen persönlichen ringfinger“, den mittelfinger, steckte ich noch einen transparenten – mit schwarzer flüssigkeit gefüllten – quader.

die nägel wurden noch ruckzuck in den farbtopf getunkt, in den offensichtlich auch das kleidchen einst getaucht worden war und so präsentiere ich mich heute als pink lady, vor der die sonne leider ein wenig verstecken gespielt hat.
eine fiese dunkle wolke schob sich immer wieder vor den hellen himmelskörper und so mussten die wenigen minuten, die sie sich zeigte, rasche genützt werden!

______________________

my desire for bright and colorful clothes develops like a little tulip at the beginning of spring…this dotty dress shows up for the first time this year!

whenever it gets warmer and the first sunrays of spring break through, the idea of wearing this dress appears on my mind like PINK lightning and immediately lifts my spirits!

my new lace-up shoes with their cute bows and cheeky cut-outs go perfectly with this – without doubt – very girlish dress. some time ago I won a zalando-voucher at www.thefashionfraction.com and after some online shopping I exactly knew what I wanted to use it for. it was love at  first sight and those flats currently belong to my favourite shoes! thank you, michèle! I loooooove my new shellys!

in order not to be covered with circles from tip to toe, I chose a necklace made out of balls and some kind of pyramids. for “my personal ring finger” – the middle finger – I chose a transparent quad, filled with some kind of black liquid.

I dipped my nails into the same paint-pot my dress had been dipped in before – and here I am: the pink lady!

DSC_3192 DSC_3193 DSC_3197 DSC_3198 DSC_3203 DSC_3211 DSC_3230 DSC_3263 DSC_3255_e

a whiff of nude

DSC_3130skirt (old): suzie wong (similar here) / top (very old): h&m / leather jacket: imperial (similar here) / ankle boots: h&m (leather!) (similar ones here) / bag: dkny (same here)

einem hauch von zartem nude als stimmungsaufheller – all black wirkte in anbetracht der düsteren stimmung gestern etwas deprimierend – und einer fülle an reichhaltigem tüll, der mich im wind nahezu abheben ließ, verdanke ich es, dass das mehr als miese und so gar nicht den frühling andeutende wetter mich nicht vollständig hinunter ziehen konnte!

in vorfreude auf mildere temperaturen und wärmende sonnenstrahlen, sortiere ich in gedanken bereits meine frühlingshafte und sommerliche garderobe. auch in den wärmeren jahreszeiten kann und will ich auf schwarz nicht vollends verzichten, doch das ein oder andere kleidchen darf schon in den farbtopf getunkt werden. ganz ohne schwarz geht´s einfach (meistens) nicht!

offen gestanden: schön langsam gehen mir die winteroutfits aus! wenn das also nicht ein zeichen dafür ist, dass die zeit für den frühling mehr als reif ist!

______________________________

thanks to a whiff of nude and plenty of tulle I´m still in a good mood:
the mellow color appeared to be a moodlifter yesterday and the wind blew up the abundance of fabric and almost let me take off, what prevented me from getting down due to the miserable weather.

I´m already thinking about outfits for spring and summer – I´m really looking forward to the blue sky and the warming sunlight. Of course I cannot give up my black looks completely and I don´t even want to, but there will be some more blurs of color for sure!

I have to admit: there are not many winter outfits left, I can present. so I suppose it´s really time for the new season to come! DSC_3116 DSC_3129 DSC_3145 DSC_3150 DSC_3160 DSC_3162 DSC_3164DSC_3175 DSC_3181

stripes & dots

stripes & dots

schwarz-weiss-pink-54e21ab3c91f7

skirt with dots: marccain / skirt with stripes: tibi / skirt with stripes & dots: nymph dotty / blouse: only / bag: dkny / flats: philipp plein / black petticoat: marjo / white petticoat: krüger madl

schwarz-weiß röcke, wie sie mitte des 20. jahrhunderts auf der ein oder anderen hüfte saßen und mitsamt petticoat auf der tanzfläche durch die gegend gewirbelt wurden. um etwas farbe in die sache zu bringen, bieten sich quietsch-pinkfarbene flats allemal an!
also: schnappt euch die schrillen trolleys und begebt euch auf eine zeitreise zwischen retro und moderne! (wenn nur nicht alles so teuer wär´…aber hübsch anzusehen ist es trotzdem!)
_________________________

monochrome skirts like those, that were worn in the middle of the 20th century and swirled around on the dancefloor with a petticoat underneath. the flashy pink flats are perfect to add some color to the look!
so grab the eye-catching trolleys and travel through time between retro-style and modern times! (unfortunately it´s a very expensive outfit…but i enjoy looking at the picture! hope you like it!)