„almost“ audrey

DSC_3069

dress: elna maar (similar here, here, here) / jacket: imperial (similar here, here) / boots: strategia jfk shoes (similar ones here) / bag: no name (similar one here) / watch: fossil (same here)

nachdem ich mich vor zwei wochen in puncto farbe für meine verhältnisse weit aus dem fenster gelehnt habe ;), kehrte ich gestern wieder zu einem „all black“ outfit zurück und schlüpfte an meinem geburtstag in ein „kleines schwarzes“ der etwas anderen art.

vor einigen jahren im modepalast erstanden, gehört es bis heute zu meinen absoluten lieblingsstücken, von denen ich mich niemals trennen könnte!

um das geburtstagsoutfit im wahrsten sinne des wortes etwas „down zu dressen“ ließ ich die wenigen high heels, die ich besitze in meiner heiß geliebten schuhvitrine stehen und blieb so dem boden ganz nahe! (dank glastüre sind meine kleinen lieblinge zumindest jeden tag in ihrer vollen pracht sichtbar – wenn ich schon nicht dafür gemacht bin, jeden tag auf ihnen durch die stadt zu laufen oder viel mehr zu stöckeln beziehungsweise im schlimmsten fall sogar zu stolpern!)

meine wandelbaren strategia stiefel, die ich bereits vor ein paar wochen das erste mal präsentiert hatte, mussten wieder mal – wie in letzter zeit so oft – dran glauben und so trugen sie mich unversehrt und vollkommen stolperfrei zu meiner kleinen gemütlichen feier, wo leckeres fondue und malakofftorte auf mich warteten! vorgestern ging dem ganzen bereits eine köstliche schokorumtorte von klara (klara´s cupcakes) voran! ein schokoträumchen in weißer hülle mit zuckersüßen blütenblättern wurde wahr!

wieder zurück zu meiner weitaus kalorienärmeren leidenschaft:
eine naschkatze war ich schon immer, doch da meine liebe zu lederjacken, -hosen, -röcken usw. sich im letzten jahr immens weiterentwickelt hat, war auch meine lederjacke wieder einmal mit von der partie!

…ab montag heißt´s dann wieder: welcome back low carb, damit ich den outfits nicht vor lauter torten entwachse! hin und wieder muss man sich einfach was gönnen! 🙂

_______________________________

after having showed some color the last time, I´m back in an all black outfit! I decided to wear a little black dress for my birthday – not really a classic one!

some years ago it caught my attention, when I attended the fashion fair “modepalast”. it´s one of those pieces I could never let go!

in order to dress the outfit a little bit down, my little high heel collection stayed in my cabinet and I literally stayed down on earth. I´m not the one, who wears high heels very often, but thanks to my cabinet, I can admire my little sweethearts every day.

therefore my mutable strategia  boots (I presented them some weeks ago) were taken out of their box once again and they carried me to my little party, where fondue and cake were waiting for me to come. of course they let me arrive safely without any injuries! the day before yesterday the cake marathon started with a delicious chocolate-rum-cake made by klara (klara´s cupcakes). a dream of chocolate with sugar-sweet blossoms on top came true!

back to my low-calorie passion:
i´ve always had a sweet tooth, but some years ago my big love for pieces made out of leather developed and so I wore my leather jacket with the dress.

from monday on i´ll probably try to cook low-carb! but so  metimes you just have to allow yourself some sweets and chocolates! 🙂

DSC_3034

DSC_3089_EDIT

these boots are made for walking…

DSC_2870skirt: petar petrov (old) (similar here) / overknees: strategia jfk shoes (similar here, here) / bag: furla (same here) / bracelet: thomas sabo / watch: fossil (same here)

…und das gleich auf drei verschiedene arten. damit meine ich keineswegs stolzieren, spazieren, schlendern oder sonstige gangarten, sondern vielmehr die unterschiedlichen looks, die sich mit einem handgriff pro stiefel kreieren lassen: vom overknee bis zur stiefelette!

das butterweiche leder lässt sich schoppen, raffen, falten, knicken, spannen und so lässt sich im nu und ohne aufwand – und auch ohne weiteres shopping-budget! – ein anderers modell basteln! was bleibt, ist die etwas derbere sohle mit dezentem plateau, auf der ich stehe und auf die ich gleichzeitig so stehe!

den rock habe ich euch bereits einmal als spätsommer-outfit mit sporty-chic flair gezeigt („on the run“). gänzlich anders präsentiert er sich heute und demonstriert so seine vielfältigkeit, mit der er mich – egal zu welcher jahreszeit – immer wieder erfreut!

_________________________

…you can wear them three different ways: you just have to pleat, stretch or push together the super soft leather and in a blink you create a new style: from overknee to bootee! without any effort or budget! what remains is the rough bottom, I really like!

the skirt I have already showed to you last summer…it had a more sporty-chic character then („on the run“). This time I present it in a completely different way. I really appreciate the variety of looks you can create with one piece of clothing!

DSC_2882 DSC_2893 DSC_2883 DSC_2895 DSC_2902 DSC_2908 DSC_2911 DSC_2913 DSC_2949

absorbing light

DSC_2814

DSC_2849

dress: cos (old) (similar here, denim here)/ jacket: imperial (similar here)/ ankle boots: h&m (similar here – no leather, similar here – leather)/ bag: furla (same here)/ sunglasses: dsquared (similar here, here)

sonnenschein und fast schon frühlingshaften temperaturen habe ich es zu verdanken, dass ich mich gestern am frühen nachmittag tatsächlich mit lederjacke und sonnenbrille anstelle meines flauschigen mantels und einer mütze vor die türe gewagt habe! wunderbar war es, endlich wieder sonne tanken und den licht- und gute-laune-speicher auffüllen zu können. (zugegebenermaßen habe ich nach einiger zeit doch einen leichten übergangsmantel übergeworfen, um mich vor dem recht starken wind zu schützen!)

die gestrige kleiderwahl fiel auf eines meiner am meisten licht absorbierenden kleidchen 🙂 und wurde durch shirt, strumpfhose und booties für den atypischen jännertag „wintertauglich“ gemacht – sofern man überhaupt von winter im eigentlichen sinn sprechen kann! an einem eisigen wintertag hätte ich wohl eher zu rollkragenpulli und thermostrumpfhose gegriffen!

blickfang ist wohl die furla cortina, eines meiner schönsten weihnachtsgeschenke und außerdem eine meiner schönsten taschen in einer noch recht bescheidenen sammlung! meine liebe zu taschen ist erst recht spät entflammt, doch seitdem wächst sie mit jedem tag!
es war liebe auf den ersten blick an einem düsteren novembertag: auf der suche nach einem wintermantel durchquerte ich die taschenabteilung, als mein blick auf das schwarze leder mit eierschalenfarbenen akzenten fiel! meine liebe mami notierte den wunsch sofort und so wurde mein taschentraum zu weihnachten realität!

_____

yesterday afternoon I could leave der house wearing a leatherjacket and sunglasses instead of a coat and a beanie. It was so wonderful to catch some rays. (a little bit later I put on my coat because of the wind…)

I chose one of my darkest dresses – one of those, that absorbs most of the sunlight! 🙂 by wearing a shirt and tights it got appropriate for a warm, sunny day in january. it wasn´t necessary to wear a turtleneck and thermo-tights!

eye-catcher is my new furla cortina – one of my favourite christmas presents and besides one of my most beautiful bags in my little collection. my love for handbags is pretty young, but still growing!

it was love at first sight, when I saw this furla bag: I was looking for a winter coat in november, when the black leather with nude accents first caught my attention. my lovely mom listed that wish and so my dream became reality!

DSC_2808

DSC_2829

DSC_2831

DSC_2843

DSC_2844

DSC_2850

DSC_2857