80s denim, lace & glitter

DSC_4182

shorts*: urban classics (same here) / tanktop*: urban classics (same here) / vest: cos (similar one here) / shoes: hegos (same here) / bag: no name (similar one here) / sunnies: dsquared² / bracelet: tiffany&co / necklace: cos (similar one here)

wie ein scheinwerfer beleuchten die glitzerschuhe die high-waist shorts im 80s stil. spitzenrosen als blickfang bilden die rückseite meines transparenten tank tops und geben jedem bandeau oder top – ob in strahlender farbe oder ton in ton ­- die möglichkeit fröhlich oder eben auch gräulich hindurchzuschimmern.

um dem ganzen eine brise lässigkeit zu verleihen, schlüpfe ich in eine schwarze oversized weste und fertig ist das gemütliche denim-outfit für einen spätsommertag im august.

ein weiterer kleiner funkel-akzent wird durch glitzer inmitten von perlmutt auf den fingernägeln gesetzt. der café latte lässt sich so gleich doppelt so gut in händen halten! 🙂

(*def-shop)
___________________________________
the high-waist shorts in 80s style are highlighted by the sparkling flats. bright colors or tones of grey can shimmer through the roses made out of lace on the back of my tank top.

the simple denim outfit is completed by an easygoing oversized vest.

in the middle of my pearly nails you find one more glittering highlight on my left hand, that reaches for a café latte. 🙂

(*def-shop)

DSC_4143 DSC_4183 DSC_4166 DSC_4175 DSC_4200 DSC_4193

wool, lace and leather

DSC_2990

DSC_3006

shorts: old (similar here) / shirt: h&m (old) / shoes: alisha (same here on sale!!) / bag: genuine leather bag (similar here)/ coat: peek & cloppenburg

dreierlei vom material: leder, wolle und spitze.

ich liebe ja die unterschiedlichen textilen gewebearten in kombination – die wolle hat etwas kuscheliges und sorgt für angenehmen schutz vor kühlem wind; die spitze ist für den femininen anteil zuständig und die ledershorts lassen das ganze dann noch etwas rocken! fake fur ist dann noch dazu da, mich zu wärmen, sollten sich die sonnenstrahlen verziehen und sich kühlere temperaturen bemerkbar machen!

kurze ledershorts über einer blickdichten, schwarzen strumpfhose haben irgendwo auch etwas legere-sportliches versteckt – doch damit auch die weibliche note nicht zu kurz kommt, habe ich mich neben der spitze noch für meine ankle boots mit silberschnallen entschieden, die mich der sonne ein klein wenig näher bringen und mich nebenbei wunderbar über das farbenfrohe herbstlaub tragen!

So bringt jedes material und jedes stück einen wichtigen aspekt in den look ein und zaubert letztendlich mein heutiges herbst-outfit mit seinen unterschiedlichen elementen!

Auch in diesen farbenfrohen monaten kann ich auf die farbe schwarz nicht ganz verzichten, doch wie im letzten post beschrieben, bin ich immer dafür offen, diese „nicht-farbe“ in ihrem gesamtbild durch andere töne etwas aufzuhellen!

an diesem strahlend schönen herbsttag habe auch ich einmal zu einem ton gegriffen, den uns die natur neben einer palette an anderen herbstlichen tönen gerade in all ihrer schönheit präsentiert!

wie ein herbstrotes spitzen-blatt schwebe ich über den mit laub bedeckten asphalt und blinzle gut gelaunt in die sonne! diese hellen, freundlichen strahlen haben einfach etwas stimmungsaufhellendes! tja, nicht zuletzt auch deshalb, weil ich mich über diese fotos bei weitem weniger ärgern muss, als über jene, die unter grauem wolkenhimmel entstanden sind! es wundert und fasziniert mich immer wieder, was licht bewirken kann! also, danke liebe sonne!

DSC_2987

DSC_3001

DSC_2965

DSC_3000

DSC_3008

DSC_2936

DSC_2955

hippie says goodbye…

…to summer!

IMG-20140705-WA0000

hippie

IMG-20140705-WA0005

IMG-20140705-WA0009

shorts: forever 21 / blouse: h&m / shoes: shoes made in heaven / sunglasses: miss sixty / necklace & bracelet: thomas sabo / hair-band: h&m / daisy: garden

ein angenehmer, nicht zu heißer sommer neigt sich dem ende zu und der herbst kündigt sich allmählich an. trotzdem möchte sich dieses hippie light outfit noch kurz vorstellen, bevor es in den tiefen des kleiderschrankes verschwindet und platz macht für die etwas kuscheligere mode!

der häkeldeckchen-look scheint es mir in diesem sommer angetan zu haben (siehe „häkeldeckchen meets ankle boots“):

wie ein magnet eine büroklammer zog mich das schaufenster magnetisch an, ließ mich den eingang zum store finden und die shorts anprobieren, die mir für die heißen temperaturen wie gemacht schienen. in der hoffnung, ein paar sonnenstrahlen würden noch meine beine küssen und so die vornehme blässe das weite suchen lassen, schlug ich also ohne zu zögern zu! ähnlich erging es mir mit den cut-out- wedges, auf denen sich das gehen zugegebenermaßen nicht allzu einfach gestaltet, doch übung macht bekanntlich den meister! auch wenn sie nicht allzu häufig, in den genuss kommen, ausgeführt zu werden, so haben sie trotzdem einen ehrenplatz in meiner schuhvitrine neben highheels und anderen kolleginnen gefunden, sodass sie zumindest im stehen von dem einen oder anderen gast bewundert werden können.

der kauf des hippie-bandes gestaltete sich als wäre es die investition meines lebens, zumindest erweckte die langwierige entscheidungsfindung in puncto farbe diesen eindruck. vor der kassa stehend schweifte mein blick immer wieder zu den anderen modellen; ich verspürte den impuls mein band noch einmal zu tauschen. die verkäuferin sah mir meine ratlosigkeit offensichtlich an („kaufen? ja/nein?“)…schlussendlich riet sie mir zu dem hellbraunen band. erleichtert dankend nahm ich den tipp an und anschließend war ich froh, das schwarze band zurück gehängt zu haben. blümchen dran und fertig!

 

IMG-20140705-WA0001