absorbing light

DSC_2814

DSC_2849

dress: cos (old) (similar here, denim here)/ jacket: imperial (similar here)/ ankle boots: h&m (similar here – no leather, similar here – leather)/ bag: furla (same here)/ sunglasses: dsquared (similar here, here)

sonnenschein und fast schon frühlingshaften temperaturen habe ich es zu verdanken, dass ich mich gestern am frühen nachmittag tatsächlich mit lederjacke und sonnenbrille anstelle meines flauschigen mantels und einer mütze vor die türe gewagt habe! wunderbar war es, endlich wieder sonne tanken und den licht- und gute-laune-speicher auffüllen zu können. (zugegebenermaßen habe ich nach einiger zeit doch einen leichten übergangsmantel übergeworfen, um mich vor dem recht starken wind zu schützen!)

die gestrige kleiderwahl fiel auf eines meiner am meisten licht absorbierenden kleidchen 🙂 und wurde durch shirt, strumpfhose und booties für den atypischen jännertag „wintertauglich“ gemacht – sofern man überhaupt von winter im eigentlichen sinn sprechen kann! an einem eisigen wintertag hätte ich wohl eher zu rollkragenpulli und thermostrumpfhose gegriffen!

blickfang ist wohl die furla cortina, eines meiner schönsten weihnachtsgeschenke und außerdem eine meiner schönsten taschen in einer noch recht bescheidenen sammlung! meine liebe zu taschen ist erst recht spät entflammt, doch seitdem wächst sie mit jedem tag!
es war liebe auf den ersten blick an einem düsteren novembertag: auf der suche nach einem wintermantel durchquerte ich die taschenabteilung, als mein blick auf das schwarze leder mit eierschalenfarbenen akzenten fiel! meine liebe mami notierte den wunsch sofort und so wurde mein taschentraum zu weihnachten realität!

_____

yesterday afternoon I could leave der house wearing a leatherjacket and sunglasses instead of a coat and a beanie. It was so wonderful to catch some rays. (a little bit later I put on my coat because of the wind…)

I chose one of my darkest dresses – one of those, that absorbs most of the sunlight! 🙂 by wearing a shirt and tights it got appropriate for a warm, sunny day in january. it wasn´t necessary to wear a turtleneck and thermo-tights!

eye-catcher is my new furla cortina – one of my favourite christmas presents and besides one of my most beautiful bags in my little collection. my love for handbags is pretty young, but still growing!

it was love at first sight, when I saw this furla bag: I was looking for a winter coat in november, when the black leather with nude accents first caught my attention. my lovely mom listed that wish and so my dream became reality!

DSC_2808

DSC_2829

DSC_2831

DSC_2843

DSC_2844

DSC_2850

DSC_2857

Werbeanzeigen

in love with boyfriend!

 DSC_2782

trousers: day – birger et mikkelsen (similar here, here) / shirt: h&m / jacket: imperial (similar here) / boots: mjus (similar here – beige), here – black) / bag: h&m leather bag (same here)/ sunnies: dsquared (similar here, here) / necklace: thomas sabo / ring: milk and honey

meine große liebe: meine neue boyfriend-lederhose!

jedermann´s sache ist dieser schnitt sicherlich nicht und in erster linie bestimmt nicht sache meines boyfriends!

diese hose ist jedenfalls komplett MEIN ding und der boyfriend-look trifft ja bekanntlich nicht nur meinen geschmack, sondern auch den so manch anderer frau!

betont sie vielleicht nicht die figur und klebt nicht am körper wie eine zweite haut, so liegen die reize doch viel mehr in anderen aspekten!

ist der „boyfriend“ nicht gerade zufällig biker oder trachtenliebhaber, so finden sich bei den meisten herren wahrscheinlich weniger lederhosen im kleiderschrank – es handelt sich also weniger um eine klassische boyfriend-hose, als viel mehr um eine vom boyfriend-schnitt inspirierte lederhose.

material und sil stehen also in gewisserweise in einem atypischen verhältnis, das die hose umso spezieller und unkonventioneller macht, wobei ich sagen muss, dass ich persönlich ja auch auf ganz normale boyfriend-jeans (siehe „put lavender on agenda“) stehe! der schnitt hat einfach etwas besonderes – wäre aus meinem kleiderschrank nicht mehr wegzudenken!

bequem ist der look allemal und nebenbei lassen sich wunderbare kontraste schaffen zwischen femininen teilen und der boyfriend-hose im mittelpunkt! mit schmuck, lippenstift und spitzenshirt werden elemente eingesetzt, zu denen der „boyfriend“ wohl eher nicht greifen würde! natürlich wären auch high heels eine möglichkeit, doch zur zeit bevorzuge ich es, mit beiden füßen fest am asphalt zu stehen, damit der wind mich nicht davon trägt!

ob sporty-chic, elegant oder casual – der look lässt sich auf unterschiedliche art und weise stylen, bietet unzählige facetten und nebenbei noch butterweichen tragekomfort!

DSC_2784

DSC_2788

DSC_2843

DSC_2801

DSC_2833

 

cinderella meets catwoman

DSC_2810

DSC_2782

DSC_2752      DSC_2758

 DSC_2842      DSC_2844

DSC_2858      DSC_2868

DSC_2872
shoes: dominici / trousers: h&m (same here) / shirt: cos / jacket: h&m (~ 12 years old) / sunnies: dsquared (similar here, here) / necklace: thomas sabo

catwoman:

die schwarzen leder(optik)leggings, die den anschein einer zweiten haut erwecken, erinnern am rande möglicherweise leicht an die maskierte comicheldin, doch das weite shirt lässt diesen anflug einer idee wieder in der dunkelheit verschwinden! beige akzente bringen einen kleinen leuchtenden funken in die finsternis, wobei die schuhe hier mein ganz persönliches highlight darstellen und in einem ganz besonderen licht erstrahlen!

the cinderella-story:

leicht an bühnenschuhe erinnernde – retro angehauchte – lederstiefeletten mit kleinem absatz, beiger spitze und dezenter schleife tragen mich über die straßen, die für mich die welt bedeuten! in der innenstadt, ende dieses sommers bei dominici um den halben preis erstanden – 3 monate hatte ich sie im visier und wartete sehnsüchtigst auf eine preissenkung! als es dann endlich so weit war und der schuh noch dazu der letzte in meiner größe war, sah ich es als mein schicksal an, künftig in ihm durch die straßen wiens zu schlendern – die geschichte hatte was von cinderella, auch wenn es sich um keine funkelnden glitzerpumps handelt!

tja und der prinz durfte die ganze zusammenstellung dann fotografieren! 😉

der wesentlich älteren neopren-jacke sieht man nicht an, dass sie um die 10 jahre in der finstersten, vergessensten ecke meines kleiderschrankes verbracht hat und nun nach langer zeit wieder einmal das licht der stadt erblickt. genau so gut könnte sie gerade von einer kleiderpuppe in einem schaufenster getragen und von zahllosen augen begutachtet werden. schließlich wird neopren, heutzutage nicht nur von tauchern getragen!

vor wind und sonne geschützt, der fuß in weiches leder gebettet – so geht es sich wunderbar märchenhaft und zum glück weniger actionreich an diesem sonnig-frischen sonntag!

„boyfriend look“ neu interpretiert

DSC_2469

shirt: tape shop lignano pineta (similar men´s t-shirt here, here)/ jeans: diesel (similar here)/ hat: no name (similar here) / bag: fossil (same here)/ shoes: shellys london (same here)

das modeengelchen auf meiner schulter flüsterte mir zu, dass das schlichte, schwarze shirt mit eingesetzten kunstlederstreifen genau das richtige für meinen freund wäre, ihm gefallen und auch ausgezeichnet stehen würde – ganz abgesehen davon, dass ich es ganz toll an ihm gefunden hätte!

aber auch das modeteufelchen auf der anderen seite hatte absolut gar nichts gegen den kauf einzuwenden und motivierte mich unentwegt zuzuschlagen – doch: es hatte im gegensatz zu dem kollegen mit heiligenschein diabolische hintergedanken. ohne schlechtes gewissen solle ich das teil erstehen, da „zur not“ auch ich es tragen könnte.

was soll ich sagen – sowohl himmel als auch hölle waren für den kauf! wie könnte man sich da widersetzen?

enge jeans, die neuen shellys mit cut outs dazu und schon erhält der ausdruck „boyfriend look“ eine ganz neue bedeutung. wenn der boyfriend dann noch hin und wieder seinen hut, der ebenso einer diskussion zwischen modeengelschen und -teufelchen entsprungen ist, aber etwas besser ankam, herborgt, kann man sogar im wahrsten sinne des wortes noch einen draufsetzen!

tja und wenn´s dann trotz der letzten sonnenstrahlen gegen abend etwas kühler wird, bietet es sich natürlich an, diese flauschige weste überzuwerfen:

  DSC_2426        

  DSC_2436

  DSC_2479

vest: h&m (similar here)

 

cupcakes rock

DSC_2346

DSC_2388

  DSC_2395

Kopie - DSC_2377

shirt: tommy holiday / skirt: h&m / boots: mjus / bag: genuine leather bag / sunglasses: dsquared

 

dieser cupcake präsentiert sich fernab aller klischées – zuckergussübergossen, süß, eine erdbeere sich in cremiges, rosa topping bettend – vor simplem, schwarzen hintergrund.

das lockersitzende shirt ist auch an einem heißen sommertag – wenn einem der appetit vielleicht eher nach einem kalten eis als nach dem kleinen törtchen mit creme steht – angenehm zu tragen. der anblick der kleinen köstlichkeit zieht mich auch trotz höherer temperaturen in seinen zauber und bringt mein herz zum schmelzen. da die letzten augusttage allerdings sowieso mehr einem angenehmen herbsttag glichen, ist rein gar nichts gegen die farbwahl einzuwenden!

das shirt lässt sich vielseitig kombinieren – zum Beispiel mit einem einfachen schwarzen rock und ankle boots – und voilà: auch ein zuckersüßer cupcake kann rocken!

der blick durch meine neue, an die 70er jahre erinnernde sonnenbrille lässt trotz fehlender hitze – was mir nebenbei bemerkt sehr recht ist – und dunkler farben sommerfeeling aufkommen!

häkeldeckchen meets ankle boots

 067

068

069 dress: suzie wong / boots: mjus (similar here – beige), here – black) / sunglasses: dsquared (similar here, here) / bag: genuine leather bag (similar here, here)

die kleinen booties zum sommerkleid in häkeloptik gehen in einem meer von flip-flops, sandalen und wedges in der fußgängerzone von lignano sabbiadoro keineswegs unter und halten sich nicht nur bei sonnenschein, sondern auch bei atypischem wolkenhimmel und einigen regentröpfchen problemlos über wasser.

blog

auch in ihnen lässt sich der aperolspritz auf der terrazza mare inmitten der wellen und in vorfreude auf die frittura mista und die süße, eisige nachspeise mit kühlendem pfefferminzgeschmack und dunklen schokosplittern in knuspriger tüte wunderbar genießen!