baby-doll

DSC_2970
dress: old (similar here, here) / jacket: imperial (similar here) / leather pants: mango (similar here) / sunnies: miss sixty (similar ones here) / bag: h&m leather bag (similar here) / ankle boots: h&m (similar ones here, here) / watch: fossil (same here)

ganz im stil eines negligés fällt die zartrosa spitze über glatten satinstoff und lässt an diesem sonntagnachmittag dank des frischen, elfenhaften farbtons und der hellen sonnenstrahlen fast schon frühlingsgefühle – ganz im sinne des valentinstags – aufkeimen.

süße, mädchenhafte elemente werden mit etwas leder kombiniert, um einen eventuellen zuckerschock zu vermeiden! über zehn jahre ist dieses kleidchen alt und schwingt rosig wie am ersten tag durch die verschiedenen jahreszeiten! auch im sommer kann ich der honigsüßen – aber zum glück kalorienfreien versuchung – oft nicht widerstehen!

unzählige kombinationsmöglichkeiten – von ballerinas oder pumps bis hin zu boots, von jeans über leggings bis hin zur transparenten strumpfhose, von turtleneck bis zur freien schulter – sind denkbar und somit gehört dieses kleid zu den kostbaren stücken, die nie für längere zeit in den tiefen des kleiderschrankes verschwinden müssen und sich durch die wahl des drumherums den verschiedenen eventualitäten anpassen können.

die dosis an süße kann also mühelos und ohne weiteres variiert werden! für welche anderen textilen zutaten man sich auch immer entscheidet: dieses stückchen süßer stoff ist auf jeden fall eine sünde wert!
____________________________

almost like a negligee the delicate, rosy lace goes down the clean sateen. the elfish shade of color in the sunlight lets spring fever awake and still spreads some of valentine day´s spirit.

sweet and girly elements are combined with leather in order to avoid hyperglycemia! 😉 this dress is part of my closet for about 10 years now, but it´s still swinging like crazy! neither in winter nor in summer i can overcome the temptation of wearing it! fortunately there are no calories included, inspite of the sugary appearance!

there are a lot of possibilities of wearing this dress: in combination with ballerinas, pumps or boots, jeans leggings or tights, turtleneck or strapless. it definitely belongs to those precious pieces of clothing, that can be worn all year long. by choosing different attributes it´s fitting every occasion.

the dose of sweetness can be varied! even if there were some calories contained, it would be worth it!

DSC_2975 DSC_2976 DSC_2979 DSC_2984 DSC_2995  DSC_3005DSC_3021

Werbeanzeigen

…new passion

crazy look

dress (ventcouvert), shoes (vagabond), bag (topshop), ring (dyrberg/kren)

gerade habe ich entdeckt, wie ich collagen aus meinen lieblingsteilen basteln und so styles kreieren kann. ich spiele gerade mit diesem tool wie ein kleines kind mit seinen neuen computerspielen und probiere allerhand aus, aber keine sorge – ich zeige euch jetzt nicht jede meiner kreationen. diese muss ich aber präsentieren, da ich so dermaßen begeistert bin von dem schwarzen lederkleid in kombination mit den – zugegebenerweise ziemlich verrückten – silber-glänzenden „goldstücken“, die das an sich schlichte kleid aufpeppen und so einen ganz besonderen look zaubern! über die schuhe denke ich gerade ernsthaft nach :)…lässt sich ja auch super mit meinem lederrock kombinieren!

____________

i just found out how to create collages and new styles by using pictures of my favorite pieces of clothing. now i´m playing with that tool like a child, but don´t worry – i won´t show everything to you i create. i want to present that look because i´m really crazy about it! it´s amazing how those shining pieces are pimping a more or less simple dress! i´m really thinking about buying those shoes! must have them! 🙂 they would go perfectly with my leather skirt!

these boots are made for walking…

DSC_2870skirt: petar petrov (old) (similar here) / overknees: strategia jfk shoes (similar here, here) / bag: furla (same here) / bracelet: thomas sabo / watch: fossil (same here)

…und das gleich auf drei verschiedene arten. damit meine ich keineswegs stolzieren, spazieren, schlendern oder sonstige gangarten, sondern vielmehr die unterschiedlichen looks, die sich mit einem handgriff pro stiefel kreieren lassen: vom overknee bis zur stiefelette!

das butterweiche leder lässt sich schoppen, raffen, falten, knicken, spannen und so lässt sich im nu und ohne aufwand – und auch ohne weiteres shopping-budget! – ein anderers modell basteln! was bleibt, ist die etwas derbere sohle mit dezentem plateau, auf der ich stehe und auf die ich gleichzeitig so stehe!

den rock habe ich euch bereits einmal als spätsommer-outfit mit sporty-chic flair gezeigt („on the run“). gänzlich anders präsentiert er sich heute und demonstriert so seine vielfältigkeit, mit der er mich – egal zu welcher jahreszeit – immer wieder erfreut!

_________________________

…you can wear them three different ways: you just have to pleat, stretch or push together the super soft leather and in a blink you create a new style: from overknee to bootee! without any effort or budget! what remains is the rough bottom, I really like!

the skirt I have already showed to you last summer…it had a more sporty-chic character then („on the run“). This time I present it in a completely different way. I really appreciate the variety of looks you can create with one piece of clothing!

DSC_2882 DSC_2893 DSC_2883 DSC_2895 DSC_2902 DSC_2908 DSC_2911 DSC_2913 DSC_2949

absorbing light

DSC_2814

DSC_2849

dress: cos (old) (similar here, denim here)/ jacket: imperial (similar here)/ ankle boots: h&m (similar here – no leather, similar here – leather)/ bag: furla (same here)/ sunglasses: dsquared (similar here, here)

sonnenschein und fast schon frühlingshaften temperaturen habe ich es zu verdanken, dass ich mich gestern am frühen nachmittag tatsächlich mit lederjacke und sonnenbrille anstelle meines flauschigen mantels und einer mütze vor die türe gewagt habe! wunderbar war es, endlich wieder sonne tanken und den licht- und gute-laune-speicher auffüllen zu können. (zugegebenermaßen habe ich nach einiger zeit doch einen leichten übergangsmantel übergeworfen, um mich vor dem recht starken wind zu schützen!)

die gestrige kleiderwahl fiel auf eines meiner am meisten licht absorbierenden kleidchen 🙂 und wurde durch shirt, strumpfhose und booties für den atypischen jännertag „wintertauglich“ gemacht – sofern man überhaupt von winter im eigentlichen sinn sprechen kann! an einem eisigen wintertag hätte ich wohl eher zu rollkragenpulli und thermostrumpfhose gegriffen!

blickfang ist wohl die furla cortina, eines meiner schönsten weihnachtsgeschenke und außerdem eine meiner schönsten taschen in einer noch recht bescheidenen sammlung! meine liebe zu taschen ist erst recht spät entflammt, doch seitdem wächst sie mit jedem tag!
es war liebe auf den ersten blick an einem düsteren novembertag: auf der suche nach einem wintermantel durchquerte ich die taschenabteilung, als mein blick auf das schwarze leder mit eierschalenfarbenen akzenten fiel! meine liebe mami notierte den wunsch sofort und so wurde mein taschentraum zu weihnachten realität!

_____

yesterday afternoon I could leave der house wearing a leatherjacket and sunglasses instead of a coat and a beanie. It was so wonderful to catch some rays. (a little bit later I put on my coat because of the wind…)

I chose one of my darkest dresses – one of those, that absorbs most of the sunlight! 🙂 by wearing a shirt and tights it got appropriate for a warm, sunny day in january. it wasn´t necessary to wear a turtleneck and thermo-tights!

eye-catcher is my new furla cortina – one of my favourite christmas presents and besides one of my most beautiful bags in my little collection. my love for handbags is pretty young, but still growing!

it was love at first sight, when I saw this furla bag: I was looking for a winter coat in november, when the black leather with nude accents first caught my attention. my lovely mom listed that wish and so my dream became reality!

DSC_2808

DSC_2829

DSC_2831

DSC_2843

DSC_2844

DSC_2850

DSC_2857

crossing the zebra

DSC_2732

dress: suzie wong (old) (similar ones: here, here) / jacket: imperial (similar here) / leather boots: h&m (similar here – no leather,similar here – leather)

ganz vom fell des gestreiften, afrikanischen tiers inspiriert  – oder aber auch von der städtischen bodenmarkierung – überquerte ich heute den zebrastreifen und hielt nur einige male, um in die kamera zu lächeln! dank sonntagsbedingter ruhe auf wiens straßen, stellte ich zum glück keine verkehrsbehinderung dar! …und für mich war´s auch sicherer!

____

this morning, when i got dressed, i was inspired by the stripes of a famous african animal or maybe by a crosswalk in the city! who knows? like a zebra i was crossing viennese streets and i only stopped in order to smile into the camera! fortunately it is sunday and there wasn´t much traffic…so i didn´t cause any chaos! …and it was much safer for me!

DSC_2738

DSC_2781 DSC_2753 DSC_2773  DSC_2782 DSC_2791

HAPPY NEW YEAR!!

DSC_2704

jacket: h&m / leather pants: mango / booties: humanic / bag: h&m (madonna)

mein silvesteroutfit:
funkelnd und glitzernd werde ich das jahr 2014  verlassen und in das jahr 2015 schweben!

die jacke zog mich sofort in ihren bann! mir gefällt sie etwas oversized besser und so entschied ich mich dafür, sie eine nummer größer zu nehmen! damit sie auch tatsächlich im vordergrund steht, habe ich für darunter schlichte, zurückhaltende teile gewählt!

ich möchte mich für all eure lieben kommentare bedanken und euch sagen, dass dieser blog eines meiner persönlichen highlights des jahres 2014 ist!
es macht so unglaublich viel spaß zu fotografieren, zu schreiben, zu posten und euer feedback zu lesen!
ich kann nur jedem empfehlen, seine hemmungen, sorgen, bedenken abzulegen und ein solches projekt zu starten!

lange habe ich überlegt, ob ich mich trauen soll – leicht ist es mir nicht gefallen.
den ersten post zu veröffentlichen war wahnsinnig aufregend, doch mit jedem beitrag wurde es leichter und euer positives feedback hat mir dabei sehr geholfen!

ich freue mich über jeden einzelnen follower auf wordpress, bloglovin, lookbook, sbaam usw.! nie hätte ich gedacht, dass so viel positives zurückkommt!

geistert also eine idee schon länger in eurem kopf herum, nehmt sie auf, setzt sie um und lasst euch überraschen!

„nur für mich“ hat dieses projekt gestartet und ich freue mich, dass daraus etwas „für euch und mich“ geworden ist und ich meine ideen, gedanken, bilder und texte mit jemandem teilen kann!

vielen dank! ich bin gespannt, was das jahr 2015 für urbanfashiondiary.wordpress.com bringen wird!

ich wünsche euch noch ein paar wunderschöne letzte stunden im jahr 2014 und einen guten rutsch ins neue jahr!

______

my new year´s outfit: I will leave 2014 and float into the new year – covered with glitter!

I like the jacket a little oversized – I chose some simple black basics in order to keep the jacket in focus. actually it would be hard not to focus on it!

I want to thank you for your lovely comments and tell you that this blog is one of my personal highlights of 2014! it´s so much fun to take pictures, write, post an read your feedback! my advice to you: forget your fears and feel free to start a project you are really interested in!

I have been thinking about blogging for a long time – it wasn´t easy for me.

publishing the first post was incredibly exciting, but time after time it became kind of a routine – a pleasant and enjoyable routine! your positive feedback helped me to enjoy and to continue! take the risk and you will really benefit from overcoming your worries!

I´m happy about every single follower on wordpress, bloglovin, lookbook, sbaam and so on!!

so if there is something you really want to try, just take the risk!

urbanfashiondiary.wordpress.com started just for myself and i´m so happy to share my ideas, thoughts, pictures and texts with you!

I thank you so much! I´m really curious about what the next year will bring for my blog!

enjoy the last hours of 2014! I wish you all the best for 2015!

DSC_2701 DSC_2703 DSC_2718 DSC_2720 DSC_2721